St. Nikola Landshut

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage der Pfarrei St. Nikola in Landshut!

Als Pfarrer der Pfarrei St. Nikola sage ich Ihnen ein herzliches Grüß Gott. Ich freue mich, dass Sie sich für unseren Onlineauftritt interessieren und etwas über die Aktivitäten und das Leben in unserer Pfarrei erfahren wollen. Schauen Sie sich ruhig um und blättern Sie durch die Seiten unserer Homepage. Sie werden feststellen, dass wir eine lebendige und aktive Pfarrei sind, in der jeder willkommen ist.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Gottes reichsten Segen wünscht Ihnen

Josef Thalhammer, Pfarrer

St. Nikola auf Instagram

Nikoladult

Firmung durch Weihbischof Dr. Josef Graf


Folgen Sie uns auf Instagram.


 

Foto: Beifo

< Hier geht's zum Bericht >

Aktuelle Meldungen aus der Pfarrei


Zurück zur Übersicht

15.03.2024

Reaktion auf die Wünsche an das Christkind

Wünsche an das Christkind in St. Nikola

Die bei dieser Aktion im Advent eingegangenen Wünsche hat sich das Christkind gemeinsam mit seinen Helfern zu Herzen genommen. Dazu soll nun kurz Rückmeldung gegeben werden.

Zuerst einmal ein Dankeschön an alle, die mitgemacht haben!
Eine Bitte ist ganz leicht zu beantworten. Es ging darum, dass doch die Glocken an Silvester wieder läuten sollen. Dem wird gerne entsprochen, da dies wegen einer Umprogrammierung der Uhr schlicht übersehen wurde.
Ebenso kann bei der Bitte um Hilfe im Umgang mit moderner Technologie auf das neue Nikola-Aktuell und einen Kurs der Malteser im Mai in unserem Pfarrgebiet verwiesen werden.
Der Kälte in der Kirche und den hohen Heizkosten versuchen wir durch den Umzug nach Alt-St. Nikola während der Wintermonate entgegenzuwirken. Dort wird tatsächlich wärmer geheizt als vorgeschrieben, aber es bleibt ein großes und kaltes Gemäuer…
Es freut uns, dass die Predigten gelobt werden, und an deren Länge kann immer mal wieder „nachjustiert“ werden. Und natürlich laden wir alle Pfarreimitglieder zu den Familien-, Jugend- und Kleinkindergottesdiensten ein, die liturgisch etwas freier und lebhafter gestaltet werden können.
Bei der Bitte um gesangliche Unterstützung bei den Liedern im Gottesdienst wird dies bei unbekannten bzw. neuen Liedern in der Regel so gehandhabt. Generell macht das Mitsingen des Organisten allerdings keinen Sinn, da er den Kontakt zur Gemeinde verliert, also diese nicht mehr hört. Dabei sollen die Lieder entsprechend ihres Charakters begleitet werden.
Und zuletzt zur Anfrage zum Thema Missbrauch. Dies ist einfach nur eine Schande. Es wurde wiederholt in Predigten aufgegriffen und alle Mitarbeiter stehen für Gespräche bereit. Prävention ist ein großes Thema. Gleichzeitig soll das Pfarreileben mit seinen vielen schönen Aktionen und Feiern betont und hervorgehoben werden.
Auch während des Jahres sind Rückmeldungen und Anfragen immer willkommen, da nur so auf Wünsche eingegangen werden kann. Vielen Dank!



Zurück zur Übersicht